Jeden Tag verteilt er die Post

Thomislav Malenica war 35 Jahre lang Pförtner bei diakonis in Lage

Das Schicksal hat Thomislav Malenica schwer mitgespielt. Seit seinem 21. Lebensjahr sitzt der Kroate nach einem schweren Autounfall im Rollstuhl. Bei diakonis fand er einen Job: 35 Jahre lang war er Pförtner im Seniorenzentrum Haus der Diakonie in Lage.

Noch heute kommt „Thomas“, wie ihn alle nennen, gerne jeden Vormittag hier her, um ehrenamtlich die Post zu sortieren. Auch wenn Hilfe gebraucht wird, zum Beispiel beim Tag der offenen Tür, kann man auf ihn zählen. Gegen 10 Uhr macht er sich jeden Tag auf, um die Post im Seniorenzentrum zu sortieren und in die entsprechenden Fächer zu verteilen. Briefe für die Diakoniestation und für das Seniorenzentrum Allensteiner Weg bringt er selber vorbei. Nach gut einer Stunde ist er meist fertig.

„Der Kontakt zu Bewohnern, Mitarbeitern und Besuchern hat mir immer gut gefallen“, sagt er und fügt hinzu: „Ich habe mich hier immer sehr wohlgefühlt. Dafür bin ich dankbar.“

Thomislav Malenica
Thomislav Malenica